*
Logo-Platzhalter

Menu
Menu
Der Foxterrier wurde als Jagdhund insbesondere für die Fuchsjagd gezüchtet. Dem Ursprung nach ist der Foxterrier ein „Fuchs-Erdhund“, der den Fuchs aus seinem Bau sprengt. Heute gilt er als vielseitiger, kleiner Jagdgebrauchshund, der vor allem wegen seines unermüdlichen Arbeitseifers und seiner Führigkeit vom Jäger geschätzt wird. Neben der Baujagd wird er auch bei Stöber- und Drückjagden, zum Apportieren, beim Nachsuchen und bei der Wasserarbeit erfolgreich eingesetzt.
Zunehmend jedoch lebt der Foxterrier als Familien-Begleithund. Foxies lieben Action: Bälle und Stöckchen apportieren ist für sie ein Spiel ohne Ende. Sie sind tolle Spielgefährten für Kinder und verzeihen auch so manchen Knuff. Außerdem sind sie ausgezeichnet für Agillity-Training geeignet. Nach einem erlebnisreichen Tag mag der Foxterrier abends auch gerne Kuscheln. Sie haben viel Kreativität und bringen Herrchen und Frauchen des öfteren zum Lachen. Foxterrier lernen schnell und können sogar kleine Kunststücke aufführen. Oftmals sind sie auch der einzige treue Freund älterer Menschen. Er eignet sich hervorragend für den Breitensport, kann aber auch als Rettungs- und Therapiehund ausgebildet werden.
petra_foxie
 
 
 
 
kampf_um_ball
spezis_foxis

Die Spezialitäten des Foxterrier

1. kinderlieb
2. nicht zu groß (damit er überall mit hingenommen werden kann)
3. super sportlich
4. lustig und verspielt
5. nicht aus Zucker, aber trotzdem zuckersüß (einfach zum Knuddeln)
6. hübsch
 

vdh_Wappen
Copyright

© Worldsoft CMS | Webmaster: IT Lübeck | www.internet-sl.de | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Kontakt | Login

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail