*
Logo-Platzhalter

Menu
Menu
Regelmäßiges Kämmen und Bürsten sorgt nicht nur für ein gepflegtes Aussehen, es hilft auch die Verfilzungen zu entwirren, die Haut zu massieren, den Stoffwechsel anzuregen und damit den Haar- wachstum zu stimulieren. Beginnen Sie mit der Fellpflege schon bei Ihrem Welpen. Am Besten stellen sie ihn auf eine rutschfeste Unterlage auf einen Tisch. So lernt der Hund Berührungen zuzulassen, es ist auch eine prima Vorbereitung für das Trimmen. Da der Fellwechsel im Frühjahr und Herbst nicht stattfindet (Vorteil für Allergiker - der Hund haart nicht), muss das abgestorbene Haar ausgezupft (nicht geschoren oder geschnitten) werden. Das tut dem Foxterrier nicht weh, da das tote Haar nur noch lose im Haarbalg sitzt. 2x im Jahr Trimmen und 2x nach ca. 6 Wochen Nachtrimmen erhält dem Foxterrier seine Wetterschutzjacke mit kräftigen Farben. Bitte gehen Sie nicht in einen Hundesalon, denn meistens werden die Hunde auf Grund des zeitlichen Faktor überwiegend geschnitten bzw. geschoren. Dadurch verliert der Foxterrier an Farbe. Seine nicht so kräftig pigmentierte, weiche Unterwolle wächst verstärkt nach, so dass sein Haarkleid weich, lockig und schmutzig wird. Seine farbenfrohe, schmutzabweisende Wetterjacke geht damit verloren und Hautprobleme aufgrund des nicht entfernten, abgestorbenen Haares nehmen zu. Gerne trimme ich ihren Foxterrier in meinem Trimmstudio. Trimmen bedeutet nämlich auch gleich ein Gesundheitsscheck ihres Hundes und bei einer Tasse Kaffee lassen sich auch schnell noch ein paar Tipps einholen. Außerdem freue ich mich, wenn ich meine Welpen wiedersehe und ihre Entwicklung mitverfolgen kann. Wer handwerkliches und künstlerisches Geschick mitbringt, kann das Trimmen auch selbst erlernen.

Fotos zum Trimmen:

a) Nicki vor dem Trimmen         

b) Nicki nach dem Trimmen

1. Falko wurde leider geschoren

2. Falko sah auch nach 8 Wochen nicht besser aus

3. Falko wurde vom mir ab- und nachgetrimmt und strahlt wieder mit seinen Farben


Der Foxterrier neigt leider, wie auch viele andere Rassen, zur Zahnsteinbildung. Lassen Sie es erst gar nicht dazu kommen. Sorgen Sie vor, indem Sie Ihrem Hund regelmäßig (mind. 2x wöchentlich) die Zähne putzen. Geeignet sind Hundezahnbürsten, Kinderzahnbürsten und Hundezahnpasta. Beginnen Sie schon beim Welpengebiss (spielerisch). Später können Sie auch eine elektrische Zahnbüste nehmen.

Durch die Kippohren neigen die Hunde zu Ohrenentzündungen. Beugen Sie diese vor:
1. Regelmäßiges Ohrentrimmen bei den Trimmterminen.
2. Bitte nicht die Ohrinnenhaare schneiden bzw. scheren. Feinste Härchen geraten in den Gehörgang.
3. Regelmäßige Ohren-Kontrolle. Finden Sie dunkle Beläge im Ohrinneren, reinigen Sie das Ohr vorsichtig mit einem Wattebausch, welchen Sie in Olivenöl getaucht haben - bitte nicht mit Wattestäbchen in den Gehörgang eindringen. Wiederholen Sie dieses täglich bis zu 3x, bis das Ohr wieder rein ist.

Auch die Augen sollten Sie regelmäßig mit einem feuchten Tuch bzw. extra Augenpflegetücher von angetrockener Tränenflüssigkeit und Sekret reinigen. Sind gelbliche Beläge im Auge zu sehen, hat sich Ihr Foxterrier eine Augenentzündung zugezogen. Besorgen Sie vom Tierarzt eine Augensalbe.

Die Krallen müssen ebenfalls regelmäßig auf ihre Länge kontrolliert und bei Bedarf gekürzt werden. Saubere und gesunde Pfoten sind gewährleistet, wenn die Haare in den Zwischenräumen mit der Pfotenschere entfernt werden.
petra_foxie
 
 
 
 
kampf_um_ball
spezis_foxis

Die Spezialitäten des Foxterrier

1. kinderlieb
2. nicht zu groß (damit er überall mit hingenommen werden kann)
3. super sportlich
4. lustig und verspielt
5. nicht aus Zucker, aber trotzdem zuckersüß (einfach zum Knuddeln)
6. hübsch
 

vdh_Wappen
Copyright

© Worldsoft CMS | Webmaster: IT Lübeck | www.internet-sl.de | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Kontakt | Login

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail